Wir sind das AE-Team

 Hallo und herzlich willkommen in unserem Space. Wir sind Sina & Silke, zwei alleinerziehende Mamas, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, FÜR Alleinerziehende loszugehen. Herzstück ist unser Podcast „Das AE-Team“. Was wir sonst noch so treiben und wie wir überhaupt alleinerziehend geworden sind, das erfahrt ihr hier.

Sina & Silke

Sina Wollgramm

Alleinerziehend mit Sohn (3), Unternehmerin, Redakteurin, Podcasterin, Webdesignerin & Autorin

Silke Wildner

Alleinerziehend mit Sohn (9) und Tochter (5), Grafikdesignerin, Podcasterin, Bloggerin & Autorin

Ich bin Sina. Ich liebe mom bun und nordisches Design, weil beides so gemütlich ist. Ich habe ein Faible für den Herbst, weil er alles bunt und für den Frühling, weil er alles neu macht. Ob quer gedacht oder doch lieber um die Ecke, manche Ideen kommen aus heiterem Himmel oder fallen auch schon mal aus allen Wolken. Wenns um Do-it-yourself Projekte geht, laufe ich zur Höchstform auf. Ob es um inspirierend Dekoratives, Geschenkideen oder Kinderzimmer-Neugestaltung geht macht da keinen Unterschied. Letzteres steht häufiger an: Weil es so viel Spaß macht und ich einen kleinen Sohn habe (3). 

Ich liebe Details so sehr. Ich erarbeite von Herzen gerne Konzepte und werkle am liebsten an mehreren Projekten parallel herum – eben für das kleine feine Detail, das den Unterschied macht. Ostwestfalen ist meine Heimat, die Welt mein Zuhause.

Neben dem AE-Team wollte ich noch mehr FÜR Alleinerziehende tun. So habe ich für werdende Alleinerziehende, wie ich 2016/2017 eine war, einen Ratgeber geschrieben. „Allein durch Schwangerschaft und erste Babyzeit“ soll Mut machen und auf das Leben allein mit Kind vorbereiten. 

Und weil mir das Thema Altersvorsorge und passives Einkommen durch das Alleinerziehendsein so ans Herz gewachsen ist, habe ich mit einer Freundin das Portal passives-einkommen-fuer-frauen.de gegründet. Wenn du dir ein passives Einkommen aufbauen magst, kannst du dort auf die ein oder andere Idee oder das ein oder andere passende Buch stoßen.

Im September steht der Launch meines eigenen Unternehmens an. Dazu gibt es dann mehr zu lesen, zu sehen und in unserem Podcast zu hören. So viel verrate ich aber schon: Es geht um die Kleinen und darum, sich auch in „anderen“ Familienkonstellationen auf dem Kinderbuchmarkt wiederzufinden 😉 

Fun Facts über mich: 

  • Ich bringe mein Kind auch gerne mal in Sportmontur zur Kita. Die Welt denkt, ich mache morgens Sport, in Wahrheit bin ich nur bequem.
  • Ich dekoriere Hotelzimmer gerne mit den Büchern, die ich auf Reisen mitnehme.
  • Ich habe keine Ahnung von Autos, muss aber in den Sommermonaten auf sämtliche Oldtimer-Treffen, einfach weil ich die Farben und Modelle so schön finde.
  • Ich liebe den Style der Frauen aus den 1950er Jahren, würde auf Emanzipation aber niemals verzichten wollen. 
  • Ich weine jedes Mal wenn ich die Menschenverfilmung von Heidi anschaue.
  • Ich liebe Buchstaben, mit Zahlen kann man mich jagen

 

Hallo, ich bin Silke. Seit Anfang 2015 bin ich alleinerziehende Mutter von 2 Kindern – damals 4 Monate und 3 Jahre alt. Nach einer sehr aufregenden und umwälzenden ersten Zeit sind wir mittlerweile zur Ruhe gekommen und haben uns in diese Familiensituation eingelebt. Es gibt wie in jeder Familie schöne Zeiten und auch miese Momente.

Es ist natürlich etwas anders als in einer klassischen Familie mit Mama, Papa, Kind oder Kindern. Aber ich wundere mich immer wieder mit welchen Vorurteilen ich konfrontiert werde. Mein Highlight der letzten Zeit war eine anonyme Kleiderspende, die einfach an den Kleiderhaken meiner Tochter in der Kita gehängt wurde. Und nein, es wäre nicht nötig gewesen. Aber ich hätte mich gerne bedankt.

Ich muss dazu sagen, dass wir auf dem Land wohnen. Unsere Kleinstadt ist gerade eine boomende Familien-Metropole geworden, da sie im Einzugsgebiet von Frankfurt/Main liegt und scheinbar bezahlbares Bauland angeboten hat. Aus vielen Teilen Deutschlands zugezogen tummeln sich hier jetzt junge Bilderbuchfamilien im neugebauten Eigenheimglück. Alleinerziehende sind hier – im Gegensatz zur Großstadt – (noch) dünn gesät. Für mich ein sehr interessantes Spannungsfeld und Basis meines Blogs gut-alleinerziehend.de.

Ich habe meinen Blog gestartet als Gegenbild zur laufenden Berichterstattung über Alleinerziehende. Egal was man liest oder hört, immer wieder wird berichtet, wie schlecht es den Alleinerziehenden geht. Ja, es ist kein leichtes Los alleinerziehend zu sein und ja, es geht manchen von uns wirklich nicht gut was die Finanzen oder die Lebensumstände anbelangt, aber ich finde, dass das Leben trotzdem lebenswert ist und auch seine guten Seiten hat.

Ich möchte Alleinerziehenden mit meinem Blog Mut machen, sich auf sich selbst zu verlassen und auf die eigenen Stärken zu vertrauen. Und ich möchte Neu-Alleinerziehenden die Angst vor dieser Familienform nehmen. Ich selbst war wie erstarrt durch diese Angst als ich alleinerziehend wurde. Es war, als würde ich vor einem unüberwindbaren Abgrund stehen, kein Weg führte zurück und keine Brücke hinüber in ein anderes gutes Leben. Aufmunternde Worte oder positive Beispiele fand ich nirgends.

Es wird Zeit, dass sich etwas ändert. Das wir stolz sind, auf das was wir leisten und dass wir uns nicht mehr an den gesellschaftlichen Rand drängen lassen. Was brauchen wir? Wie muss die Arbeitswelt für uns aussehen? Und wie viel Geld benötigen wir für uns und unsere Kinder und eine sichere Zukunft? Und dann lasst uns verhandeln.